Hier finden Sie wichtige Informationen  zum Thema Coronavirus.

Beachten Sie die Verhaltenshinweise und Anweisungen.

Hier finden Sie Informationen der städtischen Homepage: https://www.augsburg.de/umwelt-soziales/gesundheit/coronavirus

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Ausgangsbeschränkung.

Hier finden Sie Informationen des Staatsministeriums: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

Hier finden Sie Informationen der Bundesagentur für gesundheitliche Aufklärung: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Informationen zur Notfallbetreuung

Die Bayerische Staatsregierung hat festgelegt, dass die Notfallbetreuung nur dann in Anspruch genommen werden, wenn ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist oder beide Erziehungsberechtigte des Kindes. Für Alleinerziehende gilt dies ebenso.

Außerdem gilt nun, dass auch Schülerinnen und Schüler in höheren Jahrgangsstufen in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können, wenn deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigungen eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert.

Die Notfallbetreuung wird im Bedarfsfall von der Schule auch in den Osterfeien angeboten. Sie wird in der ersten Ferienwoche von Montag bis Donnerstag und in der zweiten Ferienwoche von Dienstag bis Freitag aufrechterhalten. Sie erstreckt sich bedarfsgerecht auf den Zeitraum von 7 bis 16 Uhr.

Folgendes bitten wir Sie zu beachten:

  • Melden Sie bitte Ihr Kind mindestens einen Tag vor Beginn der Notfallbetreuung an, damit wir eine angemessene Betreuung Ihres Kindes organisieren können.
  • Lassen Sie uns bitte das ausgefüllte Formular des Bayerischen Staatsministeriums zukommen. Sie finden es hier.

Bei Fragen können Sie uns telefonisch oder über E-Mail erreichen.

Hier finden Sie wichtige Informationen der Bundesagentur für gesundheitliche Aufklärung zu den Themen Infektionsschutz und Kopfläuse.
Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch und sprechen mit Ihrem Kind darüber. Beachten Sie die Verhaltenshinweise und Anweisungen.

Informationen zum Infektionsschutz

Keime wie Bakterien, Viren oder Pilze finden sich überall in der Umwelt. Viele besiedeln auch unseren Körper – die meisten sind für uns harmlos. Manche können jedoch auch krank machen. Krankheitserreger können von Mensch zu Mensch, über die Hände oder gemeinsam benutzte Gegenstände weiterverbreitet werden. Einfache Hygienemaßnahmen tragen im Alltag dazu bei, sich und andere vor ansteckenden Infektionskrankheiten zu schützen.

Informationen zu Kopfläusen

Jeder kann Köpfläuse bekommen und keiner muss sich dafür schämen. Wichtig ist jedoch, dass man die lästigen Blutsauger möglichst schnell wieder loswird und ihre Verbreitung verhindert.

Bitte beachten sie die Anweisungen und Verhaltensregeln, damit sie sich, ihr Kind und andere schützen.

Wichtig – Hygienetipps der Bundeszentrale:

Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf das ausgewählte Merkblatt.

Wichtig – Die Broschüre der Bundeszentrale zu Kopfläusen:

Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf die ausgewählte Broschüre.

Hier finden Sie weitere wichtige Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.